Hier geht es zu den Hörproben! Mit einem Klick seid Ihr da…

Videos

Ihr könnt auf meinem YouTube Channel alle offiziellen Videos von mir finden!

Naked (2014)

NakedCoverNAKED ist Isgaards bisher 5.Studioalbum. Konsequent gehen die Sängerin und ihr langjähriger Produzent und Mitmusiker Jens Lueck ihren Weg weiter und verbinden verschiedenste Musikstile zu einem emotionalen Klanggeflecht, das stets auf Isgaards charismatische Stimme fokussiert ist. Zarte Piano-Passagen wechseln mit pulsierenden Beats, elektronische und akustische Sounds bilden mal Kontrapunkte, mal fügen sie sich zu einem ganz eigenen Klangbild zusammen. Isgaards Stimme führt den Hörer, erzählt Geschichten und fliegt durch verschiedenste Klangfarben von tief bis hoch. Details zum Album…

Playing God (2012)

PG_booklet_RZ.inddNach dem 2008er Album Wooden Houses, das auch heute noch konstante Verkaufszahlen aufweist, kommt ISGAARD im Team mit ihrem Produzenten und Mitmusiker Jens Lueck nun mit einem neuen Werk. Das Album, das größtenteils zwischen Oktober 2011 und Januar 2012 aufgenommen wurde, heißt „PLAYING GOD“ und bietet 11 Songs, die wie musikalische Geschichten sind; Geschichten, die mal plakativ, mal leise und voller Zartheit sind und bei denen es immer wieder Dinge „zwischen den Zeilen“ zu entdecken gibt. Einige Songs sind deutlich intimer als viele Songs des Vorgängeralbums und ISGAARDs Gesang klingt zerbrechlich, fast verletzlich und direkt, flüstert dem Hörer ins Ohr.
Details zum Album…

Wooden Houses (2008)

cover_sg_smallErschienen 2008 auf Flat Earth Music/Art of Music. Isgaards bisher emotionalstes, dichtestes Album geprägt von ihrer charismatischen Stimme. Ethno- und Weltmusikelemente verbinden sich mit Piano- und Streicherklängen, immer wieder tauchen keltische oder Gothic-Fragmente auf; wie eine musikalische Reise. Einige Stücke wurden von Stefan Erdmann als Filmmusik für den Film „Island 63° 66° N” – eine fantastische Reise durch ein fantastisches Land“ genommen. Beeinflusst von Peter Gabriel, Kate Bush, Lisa Gerrard, Pink Floyd. Produziert von Jens Lueck, Jan Petersen – Gitarre, Rodrigo Reichel und Stefan Pintev – Violine und Viola, Stefanie Richter – Cello, Jens Lueck – Drums, Keyboards, Backingvocals.
Details zum Album…

Secret Gaarden (2004)

cover_wh_smallErschienen 2004 auf Flat Earth Music/Art of Music. Secret Gaarden spiegelt deutlich Isgaards zwei musikalische Seelen: einerseits fast klassisch anmutende Stücke mit großen Streicherarrangements, auf der anderen Seite chillige Pop-Songs mit eingängigen Melodiebögen. Beeinflusst von klassischer Musik (Bruckner, Ravel), Massive Attack, Loreena Mc Kennitt, Tori Amos. Produziert von Jens Lueck, Jan Petersen – Gitarre, Rodrigo Reichel und Rebecca Thümer – Violine und Viola, Jens Lueck – Drums, Keyboards, Backingvocals, Galileo – Gastgesang.
Details zum Album …

Golden Key (2003)

cover_gk_smallIsgaards Debut-Album aus dem Jahr 2003. Erschienen bei Edel-Records. Sphärische Stücke mit Einflüssen von Sarah Brightman, Enya, Adiemus und Barbara Streisand. Golden Key ist ein wenig wie der Anfang eines langen Weges und hat die Basis für Isgaards kommende Entwicklung gelegt. Produziert von Jens Lueck, Jan Petersen – Gitarre, Rodrigo Reichel und Rebecca Thümer – Violine und Viola, Frank Wollenburg, Miriam Schell, Balca Yildiztekin – Backingvocals, Frank Ramond – Voice, Jens Lueck – Drums, Keyboards, Backing-vocals, Piero Mazzocchetti – Gastgesang.
Details zum Album…